Restauranteröffnung: Willkommen bei »Adam« im EHFA

Gemeinsame Freude über den Startschuss, von links: Andrea Schulz (Dezernentin der Stadt), Joachim Hoeft (vom Landkreis), Nicole Job (Wirtschaftsförderung der Stadt), Sascha Oldenburg, Doreen Scherff (Amtsleiterin Bildung/Kultur /Soziales/Jugend/Sport der Stadt) und 2. stellv. Bürgermeisterin Carola AustEin Koch pachtet eine Küche und eröffnet ein Restaurant. Das allein klingt ziemlich alltäglich. Steht die Küche aber im Mehrgenerationenhaus EHFA in Haldensleben und heißt der Koch Sascha Oldenburg, ist das ein Grund zum Feiern. Der aus dem TV bekannte Koch eröffnete am 1. August im EHFA sein Restaurant „Adam“. Und damit endete, zweieinhalb Jahre nach Fertigstellung des Gebäudes, die Suche nach dem perfekten Gastronomen.

Die ersten Gäste empfing Sascha Oldenburg schon
ab 9.30 Uhr bei einem kleinen Empfang. Es war ihm wichtig, noch vor dem offiziellen Start, allen Unterstützern zu danken. Darunter Vertreter »Adam« reicht EHFA einen Apfel - für ihre Unterstützung bedankte sich Sascha Oldenburg bei EHFA-Quartiermanagerin Sylke Kühling mit einem überdimensionalen Paradies-Apfel der Stadtverwaltung , des Stadtrates, der Stadtwerke, der Wobau, des Landkreises u.v.a. Ein ganz besonderer Dank für eine hervorragende Zusammenarbeit ging vom neuen Küchen-Chef an Sylke Kühling, Quartiermanagerin im EHFA. Ihr überreichte Sascha Oldenburg symbolisch einen übergroßen Paradies-Apfel. „Endlich haben wir unser Ziel erreicht“, sagt Sylke Kühling überglücklich. „Das ,Adam‘ ist das i-Tüpfelchen auf unserem Haus.“ 

Um 11 Uhr wurde dann eröffnet und die ersten Gerichte im „Adam“ serviert. Auf der Speisekarte standen: Gazpacho mit Thymiancrostini; Schweinekrustenbraten mit Biersauce, Senfmöhren
uVor der Eröffnung hatte sich Sascha Oldenburg mit einem Empfang bei allen Unterstützern bedanktnd Kräuterkartoffeln; Käsespätzle mit grünem Salat und grünes Gemüsecurry mit Hähnchenbrust und Duftreis. Außerdem wurden sieben verschiedene Desserts und vier verschiedene Torten-Variationen angeboten.

Zukünftig soll es dann im „Adam“ täglich ein frisches Angebot geben – z.B. selbst gemachte Smoothies und Müsli-to-go-Becher zum Frühstück. An einer Frontcooking-Station kann Sascha Oldenburg zudem bei der Zubereitung von Frischspeisen über die Schulter geschaut werden. „Jeden zweiten Sonntag im Monat laden wir von 10.30 bis 14 Uhr zu einem klassischen Sonntagsbrunch ein“, so der passionierte Koch. Reservierungen sind unter 0162-2036427 möglich. „Selbstverständlich können Gäste auch spontan vorbeikommen.“ Ein ganz spezielles Angebot im „Adam“ ist das „Stricklieselchen“: Einmal im Monat, an einem Freitag, erhält derjenige einen Nachlass von einem Euro auf ein Kaffee- und Kuchengedeck, der vor Ort am EHFA-Schal weiterstrickt. „Dazu werden die Tische direkt um die Säule, um die der Schal gewickelt ist, gestellt.“ Außerdem gibt es jeden Donnerstag die „bodenlose Kaffeetasse.“ Dabei bezahlt der Gast nur einmal für seinen Kaffee, kann sich danach aber beliebig oft gratis nachschenken lassen. Das bereits von verschiedenen Veranstaltungen bekannte Brausetaxi findet ebenfalls einen Platz im „Adam“. Dort will Sascha Oldenburg seine „HDL-Limo“ anbieten.

Ab dem 9. August können sich dann auch die Schüler der Grundschule Erich Kästner auf Mittagessen aus der EHFA-Küche freuen. So wie die Mitarbeiter des Landratsamtes ab Oktober. „Und Anfang 2018 kommen noch die Grundschule St. Hildegard, die Kita St. Johannes und, einige Monate später, die Otto Boye Grundschule dazu“, sagt Sascha Oldenburg stolz. „Dann werden wir täglich rund 600 Essen zubereiten.“ Eine Menge Arbeit, die mit den aktuell drei Mitarbeitern nicht zu schaffen ist. „Immerhin werden wir bis Jahresende knapp 4,5 Tonnen Gemüse verarbeiten“, überschlägt der Adam-Chef. Er plant, sein Küchenteam in den nächsten Monaten mit vier weiteren Mitarbeitern zu verstärken.

An der Inneneinrichtung und auch auf der Terrasse will Sascha Oldenburg zunächst nicht viel verändern. „Allerdings kommen noch weitere Pflanzen dazu“, erzählt er. Und mehr Bücherregale. Das „Adam“ öffnet montags bis freitags von 7 bis 15 Uhr sowie Samstag und Sonntag nach Vereinbarung.