Auf die Party, fertig, los! Altstadtfest 2017!

Chef-Organisatorin Petra Huth von der Stadtverwaltung mit Michael Dörheit und Wolfgang Reinecke (re.)16.900 Quadratmeter Festgelände, fünf Partyinseln, mehr als 60 Programmpunkte und kostenloser Busshuttle – nur noch fünf Wochen bis zur größten Sause des Jahres in Haldensleben. Vom 25. bis 27. August wird in der Kreisstadt gefeiert, beim 26. Altstadtfest.

Es wird rockig, bunt, volkstümlich – laut, lustig und traditionell.

Die ersten Fest-Vorboten sind schon seit dem 21. August auf dem Alten Friedhof zu sehen. Khepera zimmert in diesem Jahr eine Westernstadt zusammen und bittet unter dem Motto „Der Wilde Westen (Haldens)lebt“ mit rauchenden Colts zum Party-Duell. Hier gibt es schon am Abend vor dem Start des Altstadtfestes (20.30 Uhr) das erste Konzert mit „milou und flint“. Ein Duo, das auch mal ausgefallene Instrumente spielt und mit ausgedachten Geschichten gute Laune verbreitet (Eintritt frei).

Nervling

Am Freitag, dem 25. August geht’s dann richtig los. Um 20 Uhr wird die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler das 26. Altstadtfest offiziell auf dem Marktplatz eröffnen. Boxen und Bierhähne werden aufgedreht und Haldenslebens Innenstadt verwandelt sich bis zum Sonntag in eine XXL-Party-Bühne.

„Big Nick“ wird auf dem Markt die RTL 89,0-Party moderieren, Charlies Crew wechselt sich mit der Band „Crossfire“ auf dem Hagentorplatz ab. Akkustik-Soul von „Nervling“ gibt’s auf dem Postplatz vor der Partyband „anno-nym“.

Samstag und Sonntag geht es noch bunter weiter. Es wurde wieder an jeden Geschmack gedacht. Es werden Schlager und Volksmusik erklingen – Rock aus den 50ern, 60er-Beat und 70er Party-Musik. Radio Brocken wird Leslie Clio und Marc Terenzi präsentieren, Tanzgruppen und Karatesportler ihr Können zeigen. Auf dem Programm stehen auch mehrere Chöre, Clown Günni, Nachwuchsbands, der Trödelmarkt und vieles mehr. Natürlich auch der traditionelle Festumzug und die Proklamationen der Schützen. Beim großen Abschluss-Event können sich die Besucher auf die Panik-Show von „TromPeti und die Landstreicher“ und auf Kerstin Ott („Die immer lacht“) freuen. Und das bei freiem Eintritt. Kassiert wird am Sonntag nämlich nur bis 16 Uhr.

Kerstin OttDie Eintrittspreise sind günstiger als im letzten Jahr. Ein Drei-Tage-Ticket kostet im Vorverkauf anstatt 9,90 Euro nur 8,80 Euro. Eine Tageskarte gibt es in diesem Jahr für fünf Euro anstatt sechs Euro. Kinder bis 1,50 Meter Körpergröße müssen keinen Eintritt zahlen. Neu ist: Eltern können für ihre Kinder kostenlose Armbänder erhalten, die mit Namen und Telefonnummer beschriftet werden können.

Wichtig für die Sicherheit aller Partyteilnehmer: es gilt allgemeines Glasverbot auf dem Festgelände.

Detaillierte Informationen zu den Programmpunkten finden sie in den ausgelegten Programmheften oder ab 21. Juli im Internet unter www.altstadtfest-haldensleben.de

Tickets gibt es hier:

KulturFabrik (Gerikestr. 3a), WOBAU Bahnhofscenter (Bahnhofsplatz 2), Busunternehmen Dennis Hampel (Markt 8), Bäckerei Lippmann (Hagenstr. 27), Quickbox Wedringen (Dorfstraße 32 / Wedringen), Backverkaufsstelle Satuelle (Am Anger 1 / Satuelle), Alte Schmiede Süplingen (Steinerberg 5 / Süplingen), Augenoptik Uebel (Lange Straße 9/11), Tabak - Börse (Markt 8), Bäckerei Nisar (Süplinger Str. 16), Bürgerbüro Haldensleben (Markt 20-22), Plaza Moda (Hagenstr. 24), Roland Apotheke (Gerikestr. 4), Optik im Kühnschen Haus (Hagenstr. 9), EP-Jordan (Hagenstr. 13), Apotheke Althaldensleben (Neuhaldensleber Str. 46c), (Augenoptik Rainer Schätzing, Hagenstr. 15), Bücherkabinett Fricke (Hagenstr. 7).

Personen mit Schwerbehindertenausweis Merkzeichen "B" und "H" erhalten (inklusive Begleitperson) freien Zutritt ins Festgebiet.

Verkehrseinschränkungen:

Was sich bewährt hat, muss man nicht neu erfinden. Sperrmaßnahmen für den Fahrzeugverkehr werden im Wesentlichen wie im letzten Jahr durchgeführt. Es beginnt am 23. August mit der Sperrung des Marktplatzes (Bühnenaufbau).

Einschränkungen in der Innenstadt wird es vom 24. bis 28. August (vormittags) in folgenden Bereichen geben: Voll gesperrt sind die Bülstringer Str. (ab Lange Str.), Magdeburger Str. (ab Marienplatz), Stendaler Str. (Höhe Amtsgericht), Steinstr. (am Markt). Weitere Absperrungen werden an der Magdeburger Str. (Einmündung Rähm), an der Bahnhofstr. (Einfahrt Parkplatz Bahnhofstr.), an der Bornschen Str. (hinter Gänseanger) und an der Bülstringer Str. (Einmündung Werderstr.) aufgestellt. Anwohner dürfen Sperrungen mit ihren Fahrzeugen nur passieren, wenn sie sich ausweisen können. Während des Festes sind die Einbahnstraßen Steinstr., Burgstr. und Lange Str. (zwischen Bülstringer und Stendaler Str.) in beide Richtungen befahrbar. Wichtig hierbei: In diesen Straßen gilt absolutes Halteverbot. Die Haltestellen der Stadtlinie im Innenstadtbereich werden vom 24. August (8 Uhr) bis 28. August (gegen Mittag) nicht angefahren. Parkplätze für das Fest sind an der Bahnhofstr., der Bornschen Str., am Bahnhof, am Stendaler Turm und an der Masche.

Der Parkplatz am Durchgang Gärhof wird gesperrt. Die Stellplätze auf der rechten Seite stehen für Bewohner mit Parkausweis Zone A zur Verfügung und auf der linken Seite für Altstadtfest-Mitwirkende.