Stadtanzeiger 08/2017 erschienen

Stadtanzeiger Haldensleben Ausgabe 29. Juni 2017Der Stadtanzeiger Haldensleben 08/2017 ist erschienen.

Sie erhalten ihn an den folgenden Auslagestellen: Wobau-Bahnhofscenter, Bürgerbüro am Markt, im Rathaus, KulturFabrik, Bücherkabinett Fricke in der Hagenstraße, Mehrgenerationenhaus "EHFA" in der Gröperstraße, im MediCenter, im SB-Center und der Bäckerei Pfeiffer in der Hagenpassage, in der Ohreapotheke und bei Bäcker Pfeiffer im Ohrepark, im Tabakladen am Markt, im E-Center am Gänseanger sowie im Rollibad und der Beber-Apotheke im Amselweg.
In den Ortsteilen: Althaldensleben - Penny Markt; Hundisburg - Gaststätte "Räuberhöhle" Hoyer Autohof Wolfshausen Schlossladen  und Technisches Denkmal Ziegelei Hundisburg; Süplingen - Dorfkrug, Uthmöden - Kiosk am Brunnen; Satuelle - Bäckerei Rahne; Wedringen - Quickbox

Falls er trotz sorgfältiger Planung vergriffen sein sollte, finden Sie am Aufsteller eine Telefonnummer zum Nachbestellen. Weiterhin können Sie für 10 Euro im Jahr den Stadtanzeiger per Post abonnieren, ihn sich kostenlos als PDF zumailen lassen (hierzu bitte eine kurze E-Mail an karola.bethge@haldensleben.de).

Noch ein Wort in eigener Sache:

Der Stadtanzeiger ist das Amtsblatt der Stadt Haldensleben. Bekanntmachungen werden hier veröffentlicht, Satzungen der Stadt werden durch diese Veröffentlichung rechtskräftig. Vor einigen Wochen sorgten Berichte für Unsicherheit, wonach diese Veröffentlichungen rechtlich wirkungslos seien, weil der Stadtanzeiger seit geraumer Zeit nicht mehr in die Haushalte verteilt wird. Aufgeworfen hatte diese Meinung eine Rechtsanwaltskanzlei im Rahmen eines Streits vor dem Verwaltungsgericht.

In dem nun vorliegenden Urteil geht das Verwaltungsgericht auf diese Argumentation nicht ein. Das heißt: Amtliche Bekanntmachungen im Stadtanzeiger sind als rechtswirksam zu betrachten. Für die Wirksamkeit ist es nicht zwingend notwendig, dass jeder Haushalt einen Stadtanzeiger ins Postfach erhält.