Kita Max und Moritz verabschiedete 36 neue Abc-Schützen

Ein Abschiedfoto mit den Erziehern und der stellvertretenden Bürgermeisterin Sabine Wendler (hi.: 3. v. links)Kita adé! Schule – wir kommen!
Ganz genau wissen die 36 Knirpse aus der Maikäfergruppe der Kita „Max und Moritz“ zwar noch nicht was sie in der Schule erwartet, aber ihr kleiner Bauch sagt: „Wenn alle so toll mit uns feiern, muss das was Besonderes sein.“
Am Freitag wurde extra für die zukünftigen Schulanfänger in der Kita eine tolle Abschiedsparty organisiert und sie waren stolz und voller Vorfreude. Die neuen Abc-Schützen wurden regelrecht verwöhnt. Schließlich war es ganz allein ihr Tag. Dafür haben die jüngeren aus der Hühner-Gruppe, der Moritz- und Witwe-Bolte-Gruppe extra ein Programm einstudiert. Zum Abschied gab es schicke Absolventenmützen, eine Schultüte, ein Kita-Diplom und obendrauf von der Bördesparkasse einen bunt gefüllten Rucksack.
Der kleine Lennox erhielt sogar noch einen Sonderpreis. Er hatte den Safari-Malwettbewerb der Sparkasse gewonnen und nahm ganz aufgeregt ein Nashorn-Wand-Tattoo entgegen. Lennox ist total gespannt auf die Schule. Er weiß sogar schon was er einmal werden will. „Fußballprofi und Kfz-Mechaniker“, sagte er selbstbewusst. Oh, gleich zwei Berufe. Ist das denn zu schaffen? Für Lennox kein Problem. „In der Woche repariere ich Autos und an den Wochenenden spiele ich Fußball“, antwortete er lachend.

Der kleine Lennox nimmt seinen Sonderpreis entgegenAuch Haldenslebens stellvertretende Bürgermeisterin wargekommen und hat den Mädchen und Jungs die besten Wünsche für ihren Schulstart überbracht und allen Kleinen eine wunderbare Feier gewünscht. Ein ganz großes „Dankeschön“ richtete sie auch an die Erzieherinnen und Erzieher, an die Kita-Leitung und an alle Gäste, die den Maikäfern den Abschied so leicht wie möglich machen.
Für den Nachmittag waren schon die nächsten Überraschungen geplant: Eine Kutschfahrt von der Kita zum Ponyhof Braumann und eine große Feier zusammen mit den Eltern.