Tradition in neuem Gewand: Jacobimarkt mal ganz anders

Vor allem am Sonntag war der Postplatz gut besucht Mal ganz anders als in den Vorjahren präsentierte sich der Jacobimarkt: Mit ausgefallenen Getränken und Speisen auch „jenseits der Schmorwurst“ sowie ebenso handgemachter und origineller Musik der Band „Music for the kitchen“ stieß das neue Konzept überwiegend auf positive Resonanz. Besonders am Sonntag nutzten viele Haldensleberinnen und Haldensleber die Gelegenheit, zu bummeln und Musik und Essen jenseits des Gewohnten zu erleben. Organisiert hatte den Jacobimarkt traditionell ein Teil der Haldensleber Händlerschaft, die Stadtwerke, die Bördekreis-Sparkasse halfen finanziell mit. Die Hälfte der Kosten steuerte die Stadt aus dem Verfügungsfonds Aktive Stadt- und Ortsteilzentren bei.