Hundisburger Kameraden besuchen Partnerwehr

Zwei Wehren vereint: Almke und HundisburgVor wenigen Tagen besuchte eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Hundisburg ihre Partnerwehr in Almke bei Wolfsburg. Anlass des Besuchs war die dortige Jahreshauptversammlung. Die Partnerschaft der Wehren besteht seit dem Jahr 1990 und wurde nach mehrjähriger Ruhe im Jahr 2013 durch Frank Keitel, dem Ortswehrleiter zu der Zeit, wieder zum Leben erweckt. Seitdem finden regelmäßige gegenseitig Besuche der Kameraden statt, dieses Mal die dortige Jahreshauptversammlung. „Bei unserer Ankunft wurden wir als langjährige Freunde begrüßt“, so der Hundisburger Ortswehrleiter Martin Gehrmann. Auch im Jahresrückblick von Almkes Ortsbrandmeister Christian Humpert wurde die Partnerschaft aufgegriffen. Er nannte Beispielsweise gemeinsam begangene Anlässe aus dem letzten Jahr. Diese waren neben den Jahreshauptversammlungen beider Wehren, das Osterfeuer und ein Sommergrillen. Im aktuellen Jahr werden aller Voraussicht noch weitere Höhepunkte hinzukommen. Hierzu zählt ein geplanter Orientierungsmarsch in Almke, sowie ein Tag der offenen Tür im Hundisburger Feuerwehrhaus.

Martin Gehrmann bedankte sich für die Einladung und überreichte neben einem Gastgeschenk noch den Hundisburger Veranstaltungskalender. „Damit Ihr jederzeit über anstehende Höhepunkte in unserem Ort informiert seid. Wir freuen uns immer auf euren Besuch“.

Natürlich wurde im Anschluss der Versammlung, bei einem gemeinsamen Essen, über diese Fakten unter den Kameraden gefachsimpelt. Solch ein Treffen bietet die Gelegenheit, gegenseitig Erfahrungen von Ausbildungen und Einsätzen auszutauschen. Durch diesen Austausch bekommen die Kameraden die Möglichkeit voneinander zu lernen und mit dieser erweiterten Sichtweise den Brandschutz in ihren Orten weiter zu optimieren.