Saisonauftakt für Haldensleber Regionalmarkt am 6. Mai 2017

Bäcker Lippmann hat für den Regionalmarkt-Start schon zugesagt

Hüpfburg-Spaß für die kleinen Besucher

Die Äpfel aus Nachbars Garten, Honig von fleißigen Bördebienen oder der Tonkrug der mit eigenen Händen geformt wurde – Regionales oder Selbstgemachtes ist immer irgendwie leckerer und schicker. Beim Start der Haldensleber Regionalmarkt-Saison am 6. Mai kann von 9 bis 13 Uhr vieles davon wieder bestaunt, gekauft und ausprobiert werden.
„Wir freuen uns sehr, dass uns wieder das Einverständnis des Kirchenrates vorliegt und wir den Regionalmarkt, so wie im letzten Jahr, auf dem Marienkirchplatz stattfinden lassen können“, sagt Cornelia Laurisch, Sachgebietsleiterin Gewerbeangelegenheiten. „Die Umgebung schafft einfach eine bessere Atmosphäre.“ Wie gewohnt sind die Termine auf den jeweils ersten Samstag im Monat gelegt worden. Bis auf den letzten Markttermin, der eigentlich im Oktober geplant war. „Den haben wir auf den 30. September vorverlegen, weil am ersten Oktober-Samstag auf Schloss Hundisburg die Obststage stattfinden“, erklärt Cornelia Laurisch.
Jetzt bittet die Stadt um möglichst viele Anmeldungen, um die Markttage so bunt wie möglich zu gestalten. „Natürlich wissen die Stammteilnehmer schon alle Bescheid. Wie zum Bespiel Bäcker Lippmann, der schon zugesagt hat“, so Cornelia Laurisch. „Neben den Gewerbetreibenden sollen sich aber auch Privatleute angesprochen fühlen, die einen Teil ihrer Gartenernte oder selbst hergestellte Waren verkaufen können. Das kann von der Strickmütze bis zum selbstgemalten Bild alles sein – Hauptsache selbstgemacht.“ Privatanbieter zahlen auch keine Standgebühren und die Stadt stellt bei Bedarf sogar Tische, Bänke und Schirme kostenfrei zur Verfügung.
Und den Nachwuchs kann man wieder beim Ponyreiten bei Laune halten oder auf der Hüpfburg, gesponsert von IFA-Rotorion. Sie wird auf dem Grünstreifen zwischen Magdeburger Straße und Kirche aufgebaut.
Allen interessierten Anbieter können ihre Teilnahme bis einen Tag vor Markttermin anmelden, per E-Mail unter gewerbe@haldensleben.de oder telefonisch bei Cornelia Laurisch unter: 03904-479170.