Expertenberatung zur Unternehmensnachfolge

Wie gebe ich meine Firma weiter? An wen? Was muss ich dabei alles beachten?

Das Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt sorgt für Antworten. Denn ein Führungswechsel sollte rechtzeitig und vor allem gründlich vorbereitet werden.

Soll das Unternehmen an die nächste Generation übergeben werden, an einen Mitarbeiter oder einen externen Erwerber. So wie sich die Möglichkeiten unterscheiden, unterscheiden sich auch die Prozesse. Erbrechtliche Folgen, Haftungsfragen, steuerliche Auswirkungen und die Regelungen eines Gesellschaftsvertrages sind zu beachten.
Und damit Unvorhergesehenes das Projekt nicht gefährdet, ist dringend ein Plan-B erforderlich. Genauso unerlässlich ist eine Vorsorgevollmacht.

Unter dem Titel „ne:w regional“ bieten die IHK und die Handwerkskammer Magdeburg als Mitglieder des Netzwerkes gemeinsam mit Experten der „Beratervereinigung Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt“ (BUSA e.V.) in Haldensleben eine individuelle und kostenfreie Beratung an:

Termin: 22. März 2017
(9 bis 12 Uhr)
Rathaus, Markt 20-22
Raum 206

Alle Angaben und Gesprächsinhalte werden absolut vertraulich behandelt.
Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten. Kontakt: E-Mail: sonntag@magdeburg.ihk.de, Tel. 0391-5693309