"Quecksilber hat ausgedampft" - Sanierung der Straßenbeleuchtung auf dem "Süplinger Berg"

Die Firma Elekro Heite aus Wedringen tauscht die Leuchtkörper aus.Förderung durch Nationale Klimaschutz InitiativeDie Leuchtkörper von 70 Laternen im "Waldring" und  "Vor der Teufelsküche" werden seit Anfang Juni durch energiesparende LED-Lichttechnik ersetzt. Die Firma Elektro Heite aus Wedringen wird den Austausch bis zum Ende des Monats  abgeschlossen haben. Die bisherigen Quecksilberdampflampen verfügten über eine Anschlussleistung von 90 Watt. Die LED-Leuchten kommen mit einer Leistung von 20 Watt aus. Daraus ergibt sich bei den Stromkosten eine Ersparnis von 77 Prozent und eine Reduzierung des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes von 11,73 Tonnen pro Jahr.

Das Aufragsvolumen liegt bei 57.000 Euro und wird mit 10.000 Euro Fördermitteln vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt.