ELRA sucht Auszubildende als Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik

Logo_elra

Warum dieser Beruf so interessant ist:

Plötzlich läuft alles, auf einmal funktioniert alles - und der Laie weiß nicht so recht, wieso. Aber was dahinter steckt, ist eine Menge Wissen, viel Erfahrung und nicht zuletzt eine gute Ausbildung. Der Industrieelektriker hat dies alles. Er bringt Licht ins Gebäude und den Motor zum laufen. Er genießt das Ansehen eines Experten, der da ran darf, wo andere die Finger weglassen müssen.

Warum dieser Beruf so wichtig ist:

Er ist auf keinen Fall geeignet für Menschen, die am Schreibtisch verstauben wollen. Vielmehr bietet der Beruf des Industrieelektrikers täglich neue Herausforderungen. Heute ein hypermodernes Bürogebäude zu verkabeln und morgen eine Fabrik zum Laufen zu bringen - je nach Unternehmen sogar in ganz Europa! Das ist nichts für Leute, die lange auf der Leitung stehen. Dieser Beruf bietet modernste Elektrotechnik, die Abwechslung von körperlicher Arbeit und top-interessanten Aufgaben aber auch Papierkram: Von der Kundenberatung und Planung / Projektierung bis zur Installation und Montage. Von der Inbetriebnahme und Dokumentation bis zu Kundendienstservice und Instandsetzung!

Das Aufgabenfeld:

So vielseitig wie Sie es sich wünschen. Strom ist nicht sichtbar - man muss ihn schon messen, um ihn beherrschen zu können. Dass lernen Sie ebenso, wie den Umgang mit Werkzeug und Material, das Verlegen von Leitungen, Kabeln und Rohren und die Bearbeitung von Metall. Anwenden werden Sie dieses Wissen täglich: bei der Installation von Stromkreisen und elektrischen Anlagen aller Art. Die Montage von Steckdosen und Leuchten zählt ebenso dazu, wie der Einbau von Zählern und Verteilerschränken. Nach der Ausbildung wissen Sie Bescheid: wie Elektro-Heizanlagen funktionieren, wie eine Antennenanlage läuft und wie speicherprogrammierbare Steuerungen eingesetzt werden. Darüber hinaus beherrschen Sie die Telefon-, Netzwerk- und Sicherheitstechnik.
Der Elektroinstallateur ist nicht von gestern. Die moderne Elektronik hält Einzug: mit der Gebäudesystemtechnik installiert er schon heute die Zukunft! Als Umweltexperte ist der Elektroniker ebenfalls ein gefragter Mann: Steuerungen und Regelungen sind eine Domäne.

Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Betriebstechnik montieren elektrische Betriebsmittel und schließen sie an. Sie messen und analysieren elektrische Systeme und beurteilen deren Sicherheit. Zudem halten sie die Anlagen und Systeme instand.

Hauptsächlich arbeiten sie an Elektroanlagen der Industrie. Dort sind sie z.B. in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, der Automobilindustrie oder im Anlagenbau tätig. Darüber hinaus können sie in Energieversorgungsunternehmen arbeiten.
Die Ausbildung zum Industrieelektriker/zur Industrieelektrikerin der Fachrichtung Betriebstechnik kann ggf. durch eine darauf aufbauende Ausbildung in der Elektroindustrie ergänzt werden.

Anforderungen:

  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern
  • gute schulische Leistungen, insbesondere in den techn. Fächern
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Bereitschaft zur Montagetätigkeit
  • ordentliches, sauberes und höfliches Auftreten
  • handwerkliches Geschick
  • Bereitschaft zur Teamarbeit

Wir bieten:

  • Übertraifliche Vergütung
  • Prämien für gute Ausbildungs- und Produktionsergebnisse
  • Finazierungshilfe für PKW-Führerschein
  • Auslöse für Montagetätigkeit
  • Gesundheitspräme u.v.m.
Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen an:
ELRA Elektro-Anlagenbau GmbH
Herr Stephan Wedel
J.-G.-Nathusius-Str. 22
39340 Haldensleben
Fax: 03904 72547-282
Email: info (at) elra-elektro.de