Althaldensleben – Bürgermeister übergibt sanierte Springstraße

Springstraße in Althaldensleben nach Komplettsanierung übergebenNach dreieinhalb Monaten Bauzeit übergab in der vergangenen Woche Bürgermeister Norbert Eichler die komplett sanierte Springstraße wieder den Anwohnern und dem Verkehr.
Die Grundsanierung des 170 m langen Straßenabschnittes in der Springstraße war eine gemeinsame Baumaßnahme der Stadtwerke Haldensleben, des Abwasserverbandes Haldensleben „Untere Ohre“ sowie der Stadt Haldensleben. Für die Planung zeichnete das Ingenieurbüro Kunibert Bortfeldt aus Haldensleben verantwortlich. Vom 27. Juni bis 18. Oktober wurden sämtliche Versorgungsleitungen für Strom, Gas und Wasser inklusive der Hausanschlüsse erneuert. Neu verlegt wurde ebenfalls der Regenwasserhauptkanal, sowie die öffentlichen und privaten Anschlussleitungen zur Straßenentwässerung. Der vorhandene Schmutzwasserkanal erfuhr eine Sanierung an den Stellen, wo dies erforderlich war.
Fahrbahn und Fußweg wurden von der Firma Kühne Asphalt Bau auf einen aktuellen städtebaulichen Standard gebracht. Die Straßenbeleuchtung erstrahlt demnächst in neuem Glanz. Durch Lieferprobleme werden die Strom sparenden und energieeffizienteren LED-Lampen erst ab Mitte November die Dunkelheit erhellen. Bis dahin sind gebrauchte Lampenaufsätze im Einsatz. Insgesamt hat die Stadt hier ca. 163.400 Euro investiert.

Bürgermeister Norbert Eichler verwies auf das 2013 mittlerweile 75jährige Zusammengehen von Alt- und Neuhaldensleben, was gelegentlich nicht unumstritten war. Dennoch sei gerade nach 1990 im Ortsteil viel passiert.
 
Der Bürgermeister dankte den beteiligten Unternehmen für das gute Zusammenspiel unter den koordinierenden Händen von Tiefbauamtsmitarbeiter Detlef Grass. Er betonte, dass die Vergabe der Aufträge allesamt an Firmen erfolgte, die in und um Haldensleben ansässig sind. Damit wurde auch ein Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region geleistet.