Neugestaltung der Außenanlagen Jugendzentrum Kids & Co. Haldensleben


fertiggestellte AnlageDas Jugendzentrum Kids & Co ist auf dem Grundstück Waldring 113 untergebracht. Im gleichen Gebäude befindet sich noch der Kinderschutzbund mit seiner Einrichtung. Die Außenanlagen wurden im hausnahen Bereich bereits in den 90er Jahren umgestaltet. Der Hof und die Zufahrt stammen jedoch noch aus der Entstehungszeit des Gebäudes. Im Rahmen dieser Maßnahme wurde auch der Rest des Geländes aufgewertet.

Das Gelände wurde auf der Ostseite durch das Gebäude vom Jugendzentrum und Kinder­schutz­bund  begrenzt. Im Norden schließt das Gelände der Grundschule "Erich Kästner" an. Auf der Westseite befinden sich die Schulsportanlage sowie eine öffentliche Kleinsportanlage, die auch von dem Gelände erreichbar ist. Erschlossen wurde das Gelände auf der südlichen Seite über den Waldring. Der Hof war fast vollständig mit 10 cm starken Betonplatten befestigt. Im Norden gab es noch eine kleine Rasenfläche, die jedoch durch alte Wegebefestigungen unterbrochen wurde. Die Entwässerung erfolgte über insgesamt 4 Abläufe. Aufgrund der Unebenheiten standen nach Regenereignissen verteilt Pfützen auf dem Gelände, die bei Frost zu gefährlichen Situationen führen konnten.

Die alte Zaunanlage zum Sportplatz wurde abgebrechen. Vor dem Gebäude befanden sich überalterte Pflanzflächen, die im Vorfeld zurückgeschnitten worden sind.

Das Vorfeld des Gebäudes der Jugendeinrichtung wurde im Rahmen einer Umgestaltung bereits erneuert. Hier waren keine wesentlichen Änderungen geplant. Die Beleuchtung des Geländes erfolgt durch Leuchten, die am Gebäude montiert sind sowie über drei Mastaufsatzleuchten auf dem Grundstück.

Aufgrund der gestalterisch und baulich unbefriedigenden Situation der Außenanlagen war ein grundhafter Ausbau erforderlich. Hierbei wurden die Außenanlagen nach den jetzigen Nutzungs­ansprüchen der beiden Einrichtungen entwickelt.

Die alten Befestigungen wurden einschließlich des Unterbaus aufgenommen und entsorgt.

Die Befestigung der Wege erfolgte mit Betonsteinen. Die Einfassung erfolgte mit Tiefborden.

Die Entwässerung erfolgt wie vorhanden über Punktabläufe. Die Abläufe wurden dabei an das alte Entwässerungssystem angeschlossen.

Die Beleuchtung des Hofbereiches erfolgt durch drei Leuchten am Gebäude. Hierbei sind energiesparende LED-Leuchten eingesetzt worden. Die alten Leuchten wurden zurückgebaut.

Die Grünflächen wurden im Rahmen der Neugestaltung komplett geräumt und neu bepflanzt. Die Rasenflächen wurden angesät.

Die vorhandene Torwand sowie der Basketballkorb werden weiterhin eingesetzt. Zusätzlich gibt es nun zwei neue Bänke sowie eine Sitzbank aus Klinkern.

Die auf dem Gelände stehende Garage wurde um ca. 10 m versetzt.

Im Vorfeld wurden bereits vorhandene Bäume und Büsche gerodet, die mit der Planung nicht vereinbar bzw. auch schon abgängig waren.

Die Arbeiten haben am 22.04.2013 begonnen und sind im Juli 2013 beendet worden.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier der Einrichtung am 7. September 2013 wurde die Außenanlage ihren Nutzern symbolisch übergeben.


Lageplan