Sage vom Krengelstein

Dieser riesige Findling ist ein Überbleibsel aus der Eiszeit. Gletschermassen transportierten ihn in das heutige Gebiet des Oberholzes. Beim Abtauen des Eises blieb er als Zeugnis dieser Zeit zurück. Der Findling ist 4 ½ m lang, 3 ¼ m breit und 2 ½ m hoch. Bei Wanderern ist er ein beliebtes Ausflugsziel.
Der Sage nach waren es jedoch Riesen, die den Stein hierher brachten. Vor sehr langer Zeit gab es noch Riesen auf der Welt, vor allem im heutigen Schweden und Norwegen. Als Zeitvertreib übten junge Riesen Steinweitwurf aus. Unter ihnen befand sich Krengo, einer der stärksten Riesen seiner Zeit. So kam es, dass seine Freunde ihm einen Stein suchten, der besonders schwer und groß war. Doch Krengo war nicht dumm. Er packte den Stein, drehte sich geschwind fünf Mal um die eigene Achse, bevor er den Stein fliegen ließ. Dieser hatte nun so viel Schwung, dass er bis zu uns flog. Mit lautem Krachen schlug er in den Boden und vergrub sich zum teil im weichen Sand.