Ausbau der Kolonie beendet

Freigabe der KolonieMit einem freudigen Lächeln gab Bürgermeister Norbert Eichler gestern die Kolonie offiziell wieder für den Verkehr frei. Nach acht Monaten Bauzeit ist die etwa 450 Meter lange Straße von Grund auf erneuert und saniert worden. Ein besonderer Dank Eichlers galt vor allem den Anwohnern: „Viele Faktoren haben dazu geführt, dass wir die Straße nicht zum angekündigten Termin im September fertig stellen konnten. Ein Dank an alle Anwohner, dass sie die lange Zeit ausgehalten haben.“ Problematisch waren unter anderem der Grundwasserspiegel im Frühjahr oder auch die wüste Ansammlung von Rohren und Kabeln unter der Straße.

Bei der Baumaßnahme wurden nicht nur die Straßen und die Gehwege erneuert, sondern auch das gesamte Ver- und Entsorgungssystem der Anwohner. Die Stadtwerke mussten die alten Trinkwasserleitungen aus Blei ersetzen. Die Trinkwasserleitungen wurden neu verlegt und die Hausanschlüsse wurden erneuert. Der Abwasserverband verlegte zudem einen neuen Mischwasserkanal Auch eine Begrünung in Form von 15 Blaseneschen und Stauden wurde mit eingeplant. Die Kosten für das gesamte Bauvorhaben belaufen sich auf 585 000 Euro, wobei das Land Sachsen-Anhalt 75 Prozent der Summe gefördert hat.