Gebiete im Programm "Soziale Stadt"

Das Wohngebiet Süplinger Berg und das Rolandgebiet sind gesamtstädtische Schwerpunkte für das Mietwohnen in Haldensleben mit unterschiedlichen Ausgangslagen und Handlungsbedürfnissen. Ende 2015 lebten in beiden Gebieten 4.205 Menschen, was 22 Prozent der Stadtbevölkerung entspricht.

Das Wohngebiet Süplinger Berg wurde zwischen 1978 und 1989 am südwestlichen Stadtrand errichtet und zeichnet sich durch eine gute Ausstattung und die Landschaftsnähe besonders aus. Das Rolandgebiet befindet sich am Südostrand der historischen Altstadt und wurde bereits ab den 1950er Jahren in verschiedenen Bauformen entwickelt. Die Zentrumsnähe, überschaubare Wohngruppen und viel Grün stellen besondere Merkmale dar.

Eine wichtige Grundlage für das Integrierte Handlungskonzept bildet die Einwohnerbefragung 2009.
Einwohnerbefragung im Rahmen des Programmstarts Soziale Stadt Haldensleben 2009.pdf (5,76 MB)

Im Integrierten Handlungskonzept, das im Dezember 2010 vom Stadtrat beschlossen wurde, sind für beide Gebiete Analysen, Entwicklungsziele und Maßnahmen dargestellt.
Integriertes Handlungskonzept Soziale Stadt Haldensleben 2010.pdf 2,56 MB

In der Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzepts wurden 2016 ein Zwischenfazit der bisherigen Entwicklung gezogen, die Umsetzung der Maßnahmen bilanziert und neue Projekte, um auf weiterhin bestehende und neu hinzugekommene Handlungsbedarfe zu reagieren, erarbeitet. Die Fortschreibung wurde im März 2017 durch den Stadtrat beschlossen.

Integriertes Handlungskonzept Soziale Stadt Haldensleben 2016: