Führung durch das Technische Denkmal Ziegelei

Technisches Denkmal ZiegeleiIn die Entwicklungszeit der Ziegelindustrie fiel 1882 auch die Gründung der Ziegelei Hundisburg. In Handarbeit hergestellte Mauer- und Dachziegel wurden im Ringofen gebrannt. 1903 wurde durch den Bau des Maschinenhauses und die Einführung von Kollergang und Strangpresse der Wechsel von handwerklicher zu industrieller Fertigung vollzogen. Der Bau des Zickzackbrennofens 1938 und die Nutzung von Rauchgasen und Abwärme zur Trocknung machte den ganzjährigen Betrieb möglich. Mit diesem Stand der Technologie wurde die Ziegelei bis zur Stilllegung 1990 betrieben.
Heute dient die Ziegelei Hundisburg als Technisches Denkmal und bietet einen hervorragenden Einblick in die Herstellung eines Ziegels von der Tongrube bis zum Brennofen, die Ihnen von Museumspädagogen erläutert wird. Es ist eine vollständige funktionstüchtige Ziegelei, die zu einem Museumsbesuch der besonderen Art einlädt.

Dauer: ca. 1-2 Stunden
Kosten: Kinder: 1,00 Euro
Erwachsene: 3,00 Euro
Mindestteilnehmerzahl: 1
Höchstteilnehmerzahl: 30 je Führung
Altersbeschränkungen: 10 bis 111 Jahre
Termine: Dienstag bis Freitag  von 10 bis 16 Uhr; Sonntag (Mai-Okt.) 10 bis 17 Uhr
Ort der Durchführung: Ziegelei Hundisburg
Besonderheit: weitere Termine nach Vereinbarung möglich

Ansprechpartner siehe rechte Seite unter dem Kalender!