Als Bürgerin oder Bürger betreffen Sie militärische Angelegenheiten in der Regel nur im Zusammenhang mit Übungen der Bundeswehr sowie von NATO-Streitkräften.

Entschädigung für Übungsschäden der Bundeswehr können bei der zuständigen Standortverwaltung spätestens innerhalb von drei Monaten geltend gemacht werden. Anträge sind bei der zuständigen Gemeinde erhältlich. Für die Bearbeitung sämtlicher Schadensfälle nach dem NATO-Truppenstatut sind für die Bereiche Dessau und Halle die Oberfinanzdirektion Erfurt und für den Bereich Magdeburg die Oberfinanzdirektion Magdeburg zuständig.

Nachfragen und Beschwerden zum militärischen Flugbetrieb sind bei der Fluginformationszentrale im Luftwaffenamt Köln möglich.

Militärische Angelegenheiten wie die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, Militärische Rechte der Einzelperson und Sicherheitspolitische Aufgaben fallen in den Zuständigkeitsbereich des Innenministeriums sowie des Landesverwaltungsamtes.