Neu ist, dass für alle Wohnungstypen nur noch ein regional gestaffelter Miethöchstbetrag bei der Bruttokaltmiete gilt.

Wohngeldempfänger, die die Voraussetzungen für die Gewährung vn Leistungen zur Bildung und Teilhabe (sogenanntes Bildungspaket) erfüllen, können diesen Antrag im Landkreis Börde, Sozialamt stellen. Von dort erhalten sie alle weiteren Informationen.

Ausführliche Informationen finden Sie in der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit (BMUB) unter “Wohngeld - Ratschläge und Hinweise“ veröffentlichten Internetseite.