A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Außenwirtschaft Bescheinigungen - ausstellen

Bitte wählen Sie im Suchformular Ihren Wohnort aus, damit die für Sie zuständige Behörde angezeigt werden kann!

Bei der Einfuhr von Waren in andere Länder ist es zum Teil erforderlich, dass Sie mit den Handelspapieren Beglaubigungen und Bescheinigungen vorlegen müssen. Diese sind von landesspezifischen Besonderheiten und EG-Vorschriften abhängig. In einigen Ländern müssen lmportwaren von einem Ursprungszeugnis und/oder einer beglaubigten Handelsrechnung sowie ggf. weiteren Bescheinigungen begleitet werden.

Ihre Industrie- und Handelskammer (IHK) stellt Ihnen auf Antrag Ursprungszeugnisse aus, bestätigt Handelsdokumente und erstellt andere dem Außenwirtschaftsverkehr dienende Bescheinigungen. Die IHK ist außerdem für die Ausstellung des Carnet ATA (Zollpassierscheinheft) verantwortlich. Weiterhin beantwortet die IHK die Frage, ob und gegebenenfalls welche Papiere bei der Einfuhr einer Ware in ein Drittland benötigt werden.
Voraussetzungen für das Ausstellen einer Bescheinigung sind:

  • Der Unternehmenssitz oder Wohnsitz des Antragstellers befindet sich im IHK-Bezirk und das Dokument dient dem Außenwirtschaftsverkehr (örtliche und sachliche Zuständigkeit).
  • Die formellen Voraussetzungen sind erfüllt (Angabe des Empfängers, eventuell Vordruckzwang).
  • Der Verwendungszweck ist erkennbar bzw. wird glaubhaft gemacht (gemäß Einfuhrvorschriften des Staates, Anforderung des Geschäftspartners).
  • Die Unterschriften der Antragsberechtigten des Unternehmens sind bei der IHK hinterlegt (Unterschriftsliste).
  • Für jede Bescheinigung ist eine zusätzliche Ausfertigung der Dokumente einzureichen, die bei der IHK verbleibt.  

Wenden Sie sich an die Industrie- und Handelskammer (IHK), in deren Bezirk sich Ihr Unternehmen befindet.