Stadtrezeption - Arbeiten und Wohnen in Haldensleben

Externer Link: Logo StadtrezeptionKein Zweifel: Der viel beschriebene Fachkräftemangel ist auch in Haldensleben angekommen - nicht in jeder Branche, nicht auf jede Stelle, aber doch für viele Arbeitgeber deutlich spürbar. Insbesondere für die kleineren Unternehmen ohne eigene Personalabteilung ist dies durchaus ein Problem: Denn die Rolle eines Unternehmers, der um gute Auszubildende und gute Mitarbeiter werben muss, ist neu für viele.

An dieser Stelle setzt die Stadtrezeption Haldensleben an. Das im Auftrag vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt umgesetzte  Modellprojekt bietet Unternehmen und potenziellen Arbeitnehmern vielfältige Beratungsdienstleistungen an, um beide Gruppen einander näher zu bringen.

Die beiden Projektmitarbeiterinnen Katharina Luther und Lisa Sens bieten an, Unternehmen bei der aktiven Werbung um neue Mitarbeiter zu beraten und Arbeitnehmern, die sich mit dem Gedanken tragen, in Haldensleben eine Stelle anzutreten, mit einem Rundum-Sorglos-Beratungspaket die Entscheidung für die Kreisstadt zu erleichtern.  Die Stadtrezeption ist ein Ergebnis aus dem Projekt "2020 - Der Wachstumspakt für Haldensleben" und somit ein aktiver Beitrag der Stadt zur Fachkräftesicherung und -gewinnung.

 Hier geht es zur Internet-Präsenz der Stadtrezeption Haldensleben (externer Link)