Fotoimpressionen von der HUPE 2016

Wir danken allen Ausstellern und Besuchern für eine rundum gelungene regionale Leistungsschau, bei der nicht nur hiesige Unternehmen exklusiv präsentierten.

Dann auf ein Neues in 2018 - wenn es wieder heißt: Antrö(e)ten zur HUPE!

2017 sind wir dann bei unserem Kooperationpartner, der Gemeinde Barleben, auf deren Ostfalentagen am 6. und 7. Mai präsent und würden uns freuen, wenn auch viele "Hiesige" den Weg dorthin finden.

Zum Nachwirken lassen hier eine kleine Bildauswahl:

HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE
HUPE

Programm-Höhepunkte und Gewinnspiel zur HUPE

Erleben Sie uns. Gewinnen Sie uns. Shoppen Sie uns.

Gewinnspiel HUPE 2016Samstag, 30. April

10:00 Uhr Eröffnung durch Bürgermeisterin Regina Blenkle

anschl. Sabine Münz mit dem Haldensleben-Geburtstagslied: „Wer kommt, bleibt.“

15:30 Uhr Ludmillas Hochzeitsmodenschau mit allerlei Verkostungen

17:00 Uhr Verlosung Gewinnspiel

17:30 Uhr Empfang der Pedalritter der SaHaRa-Tour -  für Mitfahrwillige: ca. 16:30 AB Schlossdomäne Groß Ammensleben

Gewinnspiel HUPE 2016 _ RSSonntag, 1. Mai

13:00 bis 17:00 Uhr verkaufsoffener Sonntag

15:00 Uhr Anschneiden der 10,50 Meter langen Rolli-Rolle – der Jubiläumskuchen zum 1050.

17:00 Verlosung Gewinnspiel

 An beiden Tagen

  • Ponyreiten, Kinderschminken, Lese- und Märchenstunde, Puppentheater ...
  • Biergartenatmosphäre mit Speis' und Trank, Unterhaltung durch den Eine-Welt-Chor, Bewegungstanz, Vorträge ...
  • Buchstaben sammeln, Gewinnspiel lösen, attraktive Preise gewinnen

 

Ausschreibung Fotodokumentation zur HUPE

Die Stadt Haldensleben beabsichtigt, die Gewerbeschau HUPE 2016 am 30.4/1.5. 2016 fotografisch dokumentieren zu lassen. Hierzu ist eine freihändige Vergabe vorgesehen. Näheres entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

 HUPE - Erstes Treffen der Aussteller

Nicole Job (l.) und Kerstin Weinrich informieren Aussteller zur HUPEGut 50 Aussteller waren der Einladung von HUPE-Cheforganisatorin Kerstin Weinrich gefolgt, um aus erster Hand zum Stand der Dinge informiert zu werden sowie Ausstellungsunterlagen und Werbemittel in Form von Plakaten und Gewinnspielkarten überreicht zu bekommen.

Für eine optimale Präsentation der Aussteller wurde wieder ein professioneller Moderator engagiert. Wer diese zusätzliche Plattform nutzen möchte, möge seinen Text bitte bis zum 27. April an kerstin.weinrich@haldensleben.de senden. „Aber auch spontane Vorstellungs-Aktionen während der HUPE, sind natürlich jederzeit möglich“, verkündet Kerstin Weinrich. Die hochwertige Beschallungsanlage ist so konzipiert, dass sowohl innerhalb der Zelte als auch auf der Freifläche alles gut zu verstehen sein wird.

Die Das Gewinnspiel ist in diesem Jahr etwas aufwändiger gestaltet worden. Dazu werden an verschiedenen Ständen Buchstaben platziert, die es aufzuspüren gilt. In die richtige Reihenfolge gebracht, ergeben sie die Lösungs-Wortgruppe. Die attraktiven Preise werden unter den richtigen „Auflösern“ dann am Samstag und Sonntag jeweils um 17:00 Uhr verlost.

Mitfahrwillige der „SaHaRa - Sangerhausen-Haldensleben-Radtour“ können sich für den letzten Streckenabschnitt ab Groß Ammenleben ab ca. 16:30 Uhr den Pedalrittern anschließen, um gemeinsam gegen 17:30 Uhr den Haldensleber Marktplatz zu erreichen. Ab 15:00 Uhr werden dort die romanische Kirche St. Peter und Paul sowie die Schlossdomäne zu besichtigen sein. „Es lohnt also durchaus, schon etwas eher gen Groß Ammensleben zu starten und das kulturelle Angebot auch noch mitzunehmen“, informiert Wirtschaftsförderin Nicole Job, die Initiatorin dieser Auftakt-Tour zur wirtschaftlichen und touristischen Zusammenarbeit zwischen Sangerhausen und Haldensleben-Hundisburg. Hinweis: Wer mag, kann mit dem Zug nach Groß Ammensleben HIN-fahren.

HUPE nimmt Fahrt auf…

Farb-Frische Werbung an der

 „Das Soll ist erfüllt“, berichtete Kerstin Weinrich, Cheforganisatorin der HUPE, nicht ohne Stolz. Gut 100 Aussteller haben ihre Mitwirkung bei der HUPE bekundet und noch immer erreichen sie täglich Beteiligungswünsche. „Mit ein wenig Zusammenrücken bekommen wir aber alle unter“, versicherte sie. Die in Kooperation mit den Ostfalentagen Barleben im jährlichen Wechsel stattfindenden regionale Leistungs- und Gewerbeschau verbindet auch 2016 wieder viele Aspekte des täglichen Lebens: Wirtschaft, Tourismus, Lifestyle und Familienangebote auf 1.000 qm Zeltfläche sowie der Freifläche auf dem Markt.

Besondere „Hingucker“ werden sicherlich der Job- und Infotruck der Stadt und der Sattelschlepper von IVECO auf dem Markt sein. IVECO und Hövelmann präsentieren sich auch als Arbeitgeber, wollen aber genauso mit bestehenden und potentiellen Kunden ins Gespräch kommen wie alle anderen Aussteller auch. Eine gute Gelegenheit Gespräche zu vertiefen – egal ob privater oder geschäftlicher Natur bietet der in diesem Jahr erstmals aufgebaute Biergarten.

 „Ein Novum im in diesem Jahr ist die ‚SaHaRa‘: die vom ADFC geführte ‚Sangerhausen-Haldensleben-Radtour‘ als Auftakt zur wirtschaftlichen und touristischen Verknüpfung der beiden Standorte“, weiß Wirtschaftsförderin Nicole Job zu berichten, die maßgeblichen Anteil am Zustandekommen dieses „Deals“ hatte. „Sangerhausen ist in diesem Jahr Ausrichter des Sachsen-Anhalt-Tages – wo sich auch Haldensleben präsentiert. Das Europa-Rosarium und das Barockschloss und -gartenensemble Hundisburg mit dem Landschaftspark Althaldensleben sind Stationen der historischen Park- und Gartenträume Sachsen-Anhalts.“ Der Startschuss, sich gegenseitig zu bewerben und Synergieeffekte zu nutzen würde damit gesetzt, so Job.

Die Sangerhäuser Rosenkönigin wird die Pedalritter auf die 135 km lange Strecke schicken und als „Mitbringsel“ eine „SAHARA“-Rose mit auf den Weg geben. Diese soll der Grundstock für die beabsichtigte wieder zu belebende historische Rosenzucht im Landschaftspark Althaldensleben sein. Empfangen werden Radler und Rose gegen 17:30 Uhr am Samstag von Gertrud von Haldensleben sowie Kelles Suppenkönigin und Eckes Eierlikörkönigin – ein angemessener majestätischer Rahmen für die Königin der Blumen. Für Mitfahrwillige aus der Region ist die Schlossdomäne Groß Ammensleben Sammelpunkt für die letzten 15 Kilometer. Mitunterstützer neben IFA Rotorion ist hier die MIFA Bike GbmH. Letztere wird sich ebenfalls mit einem Stand auf der HUPE vorstellen, an dem die neuen E-Bikes und Pedelecs ausprobiert werden können und zudem via Flatsreen die Tour live übertragen werden wird.

Weitere Höhepunkte der zweitägigen „Erlebnismesse für (fast) alle Lebenslagen“ sind am Samstag: Das Eröffnungsständchen zum „1050.“ „Wer kommt, bleibt.“ mit Kugelblitz-Kabarettestin Sabine Münz. Am Nachmittag gibt es eine Hochzeitsmodenschau von und mit Lydmilla Brautmoden – mit allem was dazu gehört, einschließlich einer Hochzeitstorte von der Bäckerei Schäfer. EDEKA schickt Kelles Suppenkönigin und Eckes Eierlikörkönigin ins Rennen und bietet eine Jubiläumstüte mit Produkten zum Stadtgeburtstag an. Am Sonntag kredenzen Sascha Oldenburg und Bäcker Lippmann um 15:00 Uhr die 10,50 Meter lange „Rolli-Rolle“ zum Stadtgeburtstag. Zusätzlich ist auch noch verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Der Reisemarkt ist auch wieder attraktiv bestückt und bietet jede Menge Tipps zu Kurzausflugszielen in die Umgebung und zahlreiche Veranstaltungstipps.

Auch ein Gewinnspiel wird es wieder geben. An einigen Ständen werden dazu Buchstaben platziert, die es zu finden und dann auf der Gewinnspielkarte in die richtige Reihenfolge zu bringen gilt. Bei richtiger Lösung warten attraktive Gewinne.

An beiden Tagen wird für den Nachwuchs einiges zur Belustigung und Beschäftigung geboten: Im Zelt gibt es eine Filmvorführung zu erleben, Ponyreiten und Kinderschminken sind weitere Angebote für die Jüngsten so wie auch Basteln und eine Lesestunde.

Das Ausstellerverzeichnis wurde hier bereits veröffentlicht, wird stetig aktualisiert und als Druckversion zusammen mit dem Programm im nächsten Stadtanzeiger am 28. April erscheinen. Zusätzliche Exemplare gibt es selbstverständlich während der HUPE auch an den Ständen.

HUPE – noch gut ein Monat bis zum Anhupen

LOGO HUPEKugelblitze mit groovigem GeburtstagsgrußWobei - angehupt wird dieses Mal nicht, sondern angesungen: Die Kugelblitze eröffnen die diesjährige regionale Leistungs- und Gewerbeschau mit ihrem Geburtstagsständchen zum 1050. „Wer kommt, bleibt.“ (Zum Anhören auf das Bild klicken.) Mit knapp 100 Ausstellern sind die 1.000 qm Zeltfläche sowie die Freifläche auf dem Markt gut ausgefüllt. Wer alles dabei ist, lässt sich im Ausstellerverzeichnis unter www.haldensleben.de /Wirtschaft einsehen. Für Kurzentschlossene besteht die Möglichkeit, sich noch einzureihen – dazu bitte einfach kerstin.weinrich@haldensleben.de kontaktieren.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen und bietet wieder für jeden Geschmack und alle Altersgruppen etwas. Die Kinder können sich auf der Hüpfburg, beim Basteln, Puppentheater oder einer Lesestunde vergnügen. Im Biergarten vor dem Zelt lässt sich in launiger Runde prima ins Gespräch kommen und der eine oder andere Verdauungstrunk zu sich nehmen. Schließlich präsentiert EDEKA Kelles Suppenkönigin und Eckart’s Eierlikörprinzessin und Sascha Oldenburg und Bäcker Lippmann kredenzen am Sonntag eine 10,50 Meter lange Jubiläumstorte. Am Samstag gibt es eine Hochzeitsmodenschau von und mit Lydmilla Brautmoden – mit allem was dazu gehört, einschließlich einer Hochzeitstorte von der Bäckerei Schäfer. Neu ist in diesem Jahr eine Radtour von Sangerhausen nach Haldensleben: Mifa aus Sangerhausen, IFA Rotorion, der ADFC und das Rosarium Sangerhausen ermöglichen diese. Die Rosenkönigin gibt in Sangerhausen den Startschuss. Bis zur Ankunft der Teilnehmer gegen 17:00 Uhr am Samstag kann die Tour im Zelt live verfolgt werden. Etappenziele, ab denen sich Mitfahrwillige anschließen können, werden noch veröffentlicht.

Das Ausstellerverzeichnis ist "online"

Wir hoffen, dass sich alle richtig präsentiert fühlen und wer nach prüfendem Blick noch übersehene Fehler entdeckt - bitte kurze Info an kerstin.weinrich@haldensleben.de
Noch sind einige Standplätze zu vergeben und auch das Angebot für Vereine sich kostenlos zu präsentieren, besteht nach wie vor und das HUPE-Team freut sich über weitere Interessenten. Hier geht es zum Ausstellerverzeichnis.

Eine große Bühne für Handel und Gewerbe: Vorbereitungen zur HUPE in vollem Gange 

Logo HUPEVorfreude auf die HUPE: v.l. Aussteller Frank Uebel,Organistorin Kerstin Weinrich und Sven Fricke, Wirtschaftsförderer BarlebenDie Vorfreude auf die fünfte Auflage der HUPE ist Organisatorin Kerstin Weinrich (Stadt Haldensleben), Sven Fricke, dem Leiter des Unternehmerbüros der Gemeinde Barleben und Augenoptiker Frank Uebel als „Stammausteller“ deutlich anzusehen: Voraussichtlich etwa 100 Austeller werden sich auf 1.000 qm in drei Zelten auf Marktplatz und dem Außenbereich präsentieren. „Gern können es aber auch noch mehr werden“ muntert Kerstin Weinrich zu weiteren Teilnahmebekundungen bis zum 1. März auf. Der bunte Mix an Angeboten und Informationen aus Handel, Gewerbe und Dienstleistung, umrahmt von einem Programm für die ganze Familie und einem Gewinnspiel hat sich bewährt und in der Vergangenheit stetig steigenden Zuspruchs erfreut. Wieder integriert wird auch ein Reisemarkt, bei dem touristische Anbieter aus der Region Lust auf Ausflüge ins Umland wecken.

Seit 2012 findet die HUPE auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung und im zweijährigen Wechsel mit den Ostfalentagen Barleben statt. „Die Zusammenarbeit ist unkompliziert und hat sich hervorragend entwickelt. Schließlich ist es das erklärte gemeinsame Ziel, die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der heimischen Wirtschaft aufzuzeigen und deren Bedeutung in der regionalen Wertschöpfungskette.“ untermauert Barlebens Wirtschaftsförderer Sven Fricke die Bedeutung des gemeinschaftliches Projektes.

Stammaussteller Frank Uebel betont die Wichtigkeit und auch den Spaß daran, „sich auch einmal anders präsentieren zu können, als das im Ladengeschäft möglich ist.“ Die Resonanz der Kunden und Besucher bestätigt dies.

HUPE wäre nicht HUPE, wenn es nicht jedes Mal etwas Neues zu entdecken gäbe: Neu ist in diesem Jahr zum Beispiel mit Blick auf das Stadtjubiläum ein 10,50 Meter langer Geburtstagkuchen. „Die Rolli-Rolle“, eigens kreiert von Bäcker Lippmann und Sascha Oldenburg. EDEKA produziert Einkaufstüten mit Logo und Termin der HUPE – eine zusätzliche Erinnerung, sich diesen im Kalender vorzumerken.

Ausdrücklich wendet sich Organisatorin Kerstin Weinrich auch an Vereine, die Möglichkeit zur kostenlosen Präsentation zu nutzen und so auf ihre Arbeit und ihr Anliegen aufmerksam zu machen.

Zur umfassenden Information und zum interaktiven Austausch zwischen Veranstaltern, Ausstellern und Besuchern auch schon im Vorfeld gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltungsseite für die HUPE  bei Facebook.

Seien Sie mit dabei und nutzen Sie Ihre Chance, Ihren Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad in unserer wirtschaftsstarken Region zu erhöhen und zu erneuern.

Ansprechpartnerin:
Kerstin Weinrich
Tel.: 03904 479-128 oder per Email: : Kerstin.Weinrich@Haldensleben.de

Hier finden Sie das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen.

Aktuelle Informationen rund um die HUPE jederzeit auch auf unserer Veranstaltungsseite bei Facebook.

 

TRÖT: Die HUPE 2016 wirft ihre Signale voraus

HUPE 2016: 30. Aril und 1. MaiVom 30. April bis 1. Mai sind Wirtschafts- und Gewerbetreibende wieder herzlich eingeladen, sich auf der regionalen Leistungsschau „HUPE“ zu präsentieren.

In Kooperation mit der Gemeinde Barleben soll im Herzen der Stadt auf dem Haldensleber Marktplatz wieder über 100 Ausstellern die Möglichkeit gegeben werden, Kontakte zu potentiellen Kunden und Geschäftspartnern anzubahnen und bestehende zu vertiefen.

Der Reisemarkt bietet Interessierten zudem ein abwechslungsreiches und besonderes Angebot für Jung und Alt. Ein attraktives Rahmenprogramm wird bei Besuchern und Ausstellern wieder zusätzlich für Begeisterung sorgen.

Seien Sie mit dabei und nutzen Sie Ihre Chance, Ihren Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad in unserer wirtschaftsstarken Region zu erhöhen und zu erneuern.