Elternarbeit

Die Kindertagesstätte hat die Aufgabe, die Familienerziehung zu ergänzen und zu unterstützen.
Um dieser anspruchsvollen Aufgabe gerecht zu werden, ist es von großer Bedeutung, ein offenes, vertrauensvolles Verhältnis zwischen Eltern und dem Erzieherteam aufzubauen.Osterbasteln
Es geht um die Belange und Interessen „unserer“ Kinder!
Wir sehen unsere Eltern als Partner, die uns bei unserer Arbeit nicht nur unterstützen sollen, sondern das Leben in unserer Kindertagesstätte in entscheidenem Maße mitgestalten!
Unsere Elternarbeit ist durch gegenseitiges Nehmen und Geben geprägt.
Jede Gruppe hat einen Elternsprecher und einen stellv. Elternsprecher. Außerdem gibt es zwei von der gesamten Elternschaft gewählte Elternvertreter, die gemeinsam mit der Einrichtungsleitung und dem Träger das Kuratorium bilden sowie ein Mitglied für den Stadtelternrat.
Elternsprecher, Elternvertreter und der Vertreter für den Stadtelternrat werden für zwei Jahre gewählt. Nach zwei Jahren erfolgen Neuwahlen.

Des Weiteren gestaltet sich die Zusammenarbeit mit unseren Eltern unter anderem wie folgt:

  •  gemeinsame Eingewöhnungsphase im Krippen- und Kindergartenbereich
  •  mindestens einmal jährlich (bei Bedarf auch öfter) werden Einzelgespräche über die Entwicklung der Kinder durchgeführt
  •  „Tür-und-Angel“-Gespräche
  •  Gruppenelternversammlungen, Bastel-, Koch- und Musiknachmittage
  •  Elternvertreter- und Kuratoriumssitzungen
  •  das Einbeziehen der Eltern bei der Lösung von Problemen
  •  gemeinsame Arbeitseinsätze zur Verschönerung unseres Hauses und der Außenanlage
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Festen, Feiern und sonstigen Aktivitäten

Arbeitseinsatz